Das Veranstalter Team

 

 

Unsere Intention ist es, die Musikszene im Augsburger Landkreis um ein Musikfest für Familien zu bereichern und dem Nachwuchs dadurch den Weg zur klassischen Musik zu ebnen.

Durch interaktive Konzerte, Instrumentenvorstellungen, Miniopern, Klangpfade uvm, flankiert von weiteren kindgerechten Angeboten wie Kinderschminken, Instrumente basteln, Zaubereien soll der spielerische Zugang ermöglicht werden. 

Unser Programm ist nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern für jedermann ohne Altersbegrenze geeignet.

IMG_8421_edited_edited.jpg

Angelika Löw-Beer

Angelika Löw-Beer absolvierte bereits in jungen Jahren Meisterkurse bei Thomas Brandis, Ernö Sebestyen, C. Altenburger, Eduard Schmieder etc. 2001 wurde sie Jungstudentin bei Denes Zsigmondy an der Musikhochschule Augsburg.

 

Sie studierte bei Prof. Dr. Friedemann Eichhorn zuerst am Musikgymnasium Schloss Belvedere und im Anschluss an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.

 

2010 absolvierte sie ein Auslandsjahr  Prof. Eduard Schmieder in Philadelphia wo sie mit Bravour ihr „Artist Diploma“ abschloss. 2012 beginnt sie in London den „Masters of Performance“ an der renommierten „Guildhall School of Music and Drama“ bei Prof Jacqueline Ross. Neben zahlreichen Preisen beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurde sie zweite Siegerin beim „International Anemos Competition“ in Rom, sie erhielt Stipendien von „Rotary International“, von der „Yale University“, dem „Goethe Institut“, der „Theodor-Rogler-Stiftung“ und wurde Finalistin beim „Malta International Music Competition“, zudem „honourable mentioned as best chamber-music ensemble“.

 

Sie gastierte bei den SWR Festspielen, Festival in Alzenau und Norfolk Chambermusic Festival in Yale, den Chiemsee Festspielen und vielen mehr.

 

Angelika Löw-Beer spielte in mehreren namhaften Orchestern, darunter dem „London Symphonie Orchestra“, der „Klangverwaltung München“, "dem Bayrischen Rundfunkorchester“, den Münchner Philharmonikern, dem „International Mahler Orchestra“, Mit der Jenaer Philharmonie spielte sie solistisch das berühmte Mendelssohn-Violinkonzert in e-moll und der „Cappella Academica“ in Berlin Mozarts „Sinfonia Concertante“.

 

Konzertreisen mit ihrem Ensemble „Zeitgeist Duo“ oder dem „Trio Mignon“, führten sie nicht nur durch ganz Europa sondern nahezu durch sämtliche Kontinente. Sie gastierte in den USA, in Neuseeland, Südafrika, Asien, Brasilien und auf Hawaii.

Als Dozentin konzertierte sie in Peru im Rahmen eines Meisterkurses den sie gab.

 

Homepage: www.angelikaloewbeer.de

Ljiljana Winkler

Ljiljana Winkler (MA) ist Sängerin, Musiktherapeutin, Dozentin für Gesang an der Universität und Dozentin für vokale Musiktherapie im Masterstudiengang Musiktherapie am Leopold – Mozart – Zentrum in Augsburg.  Künstlerische Spannweite reicht von Alter Musik über zeitgenössischen klassischen Werken bis zu populärer Musik- Jazz und Jazz Crossover.

Sie ist eine gefragte Interpretin der zeitgenössischen Musik. Sopranistin wurde für die Rolle der Tii in Moritz Eggerts Kommender Kobayashi am Saarländischem Staatstheater engagiert. Am Theatrè National du Luxembourg in Mitterers Das tapfere Schneiderlein sang sie die Rolle der Königstochter. Sie verkörperte die Rolle der Nachtigall in der gleichnamigen Oper von Strawinsky auf der Open-Air Bühne der Kammeroper in Konstanz. An der Opera Factory in Freiburg war sie für die Rolle der Frau Bittermandel und der Frau Knochen aus der Oper Drei Rätsel von D. Glanert, sowie für die Rolle der Bettine aus der Oper Kein Ort Nirgends von A. Schreier engagiert. Opern und Operetten Engagements führten sie an die Open-Air Bühne des Wiener Operettensommers, wo sie die Rolle der Mi in Lehars Das Land des Lächelns sang. Am Stadttheater Neuburg verkörperte sie die Rolle der Lucie aus der Oper Eifersucht von Sophie Gail unddie Rolle der M. Gardi in A. Adams So ein Glück! Neben ihren Opernengagements bilden Lied- und Konzertgesang einen ebenso wichtigen Schwerpunkt ihrer Arbeit und sie gastierte mit vielfältigen Programmen bei zahlreichen Konzerten und Festivals in Deutschland und im Ausland. Ihre Debüt CD-Frauenliebe - und – Leben, Klavierbegleitung von Prof. Claude France Journes ist 2016 beim Bahkti Verlag erschienen.Winkler erhielt zahlreiche Preise und Stipendien darunter den Musikpreis der Märkischen Kulturkonferenz für „außerordentliche stimmliche und musikalische Begabung“, den 1. Preis Bundeswettbewerb für Gesang Bosnien-Herzegowina, den Förderpreis der bosnischen Regierung für besondere Talente und den 1. Preis beim Gesangswettbewerb Lazar Jovanovic Serbien. Sie war Stipendiatin der Dame Felicity Lott Stiftung sowie der Ardingly International Music School Stiftung in Großbritannien. Sie erhielt den Richard-Wagner Preis (Bayreuth) und das Claudia Mayer Stipendium (Saarbrücken). Zuletzt wurde sie für ihre therapeutisch- gesangspädagogische Methode und ihr soziales Engagement mit dem DAAD Preis der Universität Augsburg ausgezeichnet...

IMG_9346.jpg

Gäste

Johanna Regenbogen

Johanna Regenbogen, geboren im schönen Schwabenland (Ulm), begann mit 11 Jahren das Geigenspiel, entdeckte aber ein Jahr später die Bratsche für sich.

Nach dem Abitur begann sie ihr Studium mit dem Hauptfach Viola an der Musikhochschule Augsburg bei Ludwig Schmalhofer. Nach dem Vordiplom wechselte sie an die Universität der Künste in Berlin zu Prof. Hans-Joachim Greiner und zu Marion Leleu und verließ diese traditionsreiche Institution mit dem Pädagogischen und dem Künstlerischen Diplom

Meisterkurse bei Prof. Hariolf Schlichtig, Prof. Jürgen Kussmaul, Prof. Hartmut Rohde und Dr. Ewa Guzowska, außerdem beim Artemis Quartett, Vogler Quartett und dem Augsburger Streichquartett rundeten ihre Ausbildung ab.

Sie war für eine Spielzeit Akademistin im Staatsorchester Kassel und trat 2013 gleich im Anschluss ihre Stelle als Solo-Viola im Brandenburgischen Konzertorchester Eberswalde an.

Seit 2019 lebt Johanna als freischaffende Musikerin wieder in Augsburg und ist in unterschiedlichen Genres aktiv. Mit Lonesome Artisans tobt sie sich im Folk aus, mit der Augusta Ceili Band bringt sie Tänzer beim irischen Set Dance zum Schwitzen, als Gast bei Mandàra verzaubert sie Kinderherzen beim „Spiel der Elemente“ und mit dem Leopold Mozart Ensemble Augsburg lässt sie ihre klassischen Saiten erklingen.

www.tuttisolo.de/Johanna_Regenbogen

Johanna-2_edited.jpg
1647249180429.jpg

Friederike Mauss

Die Sopranistin Friederike Mauß ist in Augsburg geboren. 2015 absolvierte Sie an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg ihr Diplom mit Auszeichnung. Bühnenerfahrung sammelte Sie am Staatstheater Nürnberg, im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, im Marktgrafentheater Erlangen, Neumarkt, Augsburg, Montepulciano und an der Bayerischen Staatsoper in München.

 

Im Rahmen der Opernfestspiele der Bayerischen Staatsoper München wurde Sie 2015 für die Produktion „Jeptha`s Daughter“ engagiert. 2016 erhielt Sie das Stipendium der Internationalen Bachakademie Stuttgart und war unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann, in der h-moll Messe zuhören. In diesem Jahr sang Sie als Solistin, im Herkulessaal München, mit dem Symphonieorchester Wilde Gungl  Mendelsohns Lobgesang. Momentan ist Friederike Mauß als Helene in Haydns Oper „Die Welt auf dem Mond“ mit der Kammeroper München auf Schloss Nymphenburg und weiteren Gastspielen zu hören.

Wichtige musikalische und künstlerische Impulse erhielt sie in den letzten Jahren in Meisterkursen   u. a. von Rudolf Piernay, Wolfgang Rieger, Helmut Deutsch, Lioba Braun und zuletzt von Josef Loibl.

http://www.friederikemauss.de/

IMG_3589.jpg

Bechstein Centrum

Augsburg 

Opernaufführungen für Kinder

Oper4Kids

Ensemble

WhatsApp Image 2021-07-26 at 15.38.49.jpeg

Seifenblasenkünstler

Philipp Peter

 

Instrumentenwerkstatt4Kids_edited.jpg

Instrumentenwerkstatt
4 Kids

Hier könnt Ihr tolle Instrumente selber bauen! Vom einfacherem Shaking-Egg über einen interessanten Monochord bis hin zu einem spannendem Einsaiter ist hier für musik- und baubegeisterte Kinder allerlei geboten.

Lisa & Matthias

Neu im Team

Alina.jpg

Alina Seitz-Götz
 

Workshop Harfe